Offroad – hügelig und laut!

5 Dezember, 2008

Snowballfight

Am nächsten morgen holten mich die Jungs mit ihrem Nissan Petrol ab und wir fuhren in die Bibliothek um noch ein letztes mal freies Internet nutzen zu können. Dann lief ich zum Outdoorladen um dort mit „Or“ dem Israeli zusammen ein Zelt zu kaufen und Schuhe für mich zu kaufen. Mittag aßen wir zusammen am Straßenrand und nach einem letzten Stopp für Lebensmittel und Plastikbesteck ging es dann los! Die ersten super Naturpanoramas und Kängurus, Kakadus und Papageien begeisterten uns sehr! Unsere erste Nacht verbrachten wir im Nationalpark des ACT (Australien Capital Terretori), wo wir am nächsten Morgen von einem Ranger angetroffen wurden und dann doch eine Parkgebühr zahlten. Or und ich bauten trotz Gelächter von Flo und Steffen unser Zelt im Damenteil des Klohäuschens auf, wo es genug Platz für das Zelt gab und wir vor Wind und Regen geschützt waren. Und es hat sich gelohnt. Diese Nacht hat es mit dem Regen sehr gut gemeint! Weiter ging die Reise Richtung Snowy Mountains, wo wir am Rande des Mount Kosciuszko Nationalparks für 2 Nächte an einer Picknickarea unser Zelt wieder unter einer Hütte aufbauen konnten und 3 deutschsprachige kennen lernten, die mit uns am nächsten Tag eine ~25km Wanderung auf und um den höchsten Berg des Kontinents machten. Wir bestiegen zusammen den Mount Kosciuzko und ich war sehr, sehr glücklich, dass es wenigstens an dem Tag eine Regenpause gab, denn der Wind war kalt genug und so toll war ich nicht ausgerüstet mit 2 geliehenen Pullovern und meinem dicken Pullover und meiner Herbstjacke! Wir fühlten uns auch eher wie in der Antarktis als in Australien, denn der Australische Schnee, der da so rum lag und der Wind waren gefühlt noch viel kälter als jeder andere Schnee. Schließlich haben wir alle nicht erwartet in Australien eine Schneeballschlacht zu betreiben! Aber was war ein toller Tag und den Abend verbrachten wir nochmal am selben Picknickplatz! Dann ging nach einem halben Tag relaxen und nochmal Essen einkaufen der Offroadteil los. Leider schafften wir es nur bis zur anderen seite des Nationalparks, wo wir einen Fluss queren sollten, der tiefer war als die 65cm Wassertauglichkeit unseres Autos! Also Zelteten wir auf einem Stück Wiese am Rande des Nationalparks und fuhren am nächsten Morgen etwa 150km Umweg, eh wir uns auf der anderen Seite des Flusses wieder fanden. Bei etwa 25 L/ 100 km, die der kleine Panzer schluckt, spürt man so etwas doppelt. Auf dem weiteren Teil der Reise fanden wir noch einige Hütten in deren Schutz wir Zelteten. Außerdem ließen wir uns von unserem Israeli ein super Gericht namens „Schakschuka“ kochen und, ich hätte nie geglaubt, dass ich das auf meiner Reise einmal essen werde, wir kochten am nächsten Abend für ihn handgeschabte Spätzle mit Linsen, denn Flo und Steffen sind auch Schwaben! So spreche ich hier grad neben Deutsch auch Schwäbisch und ab und an Englisch! Die letzte Nacht haben wir auf einem Campingplatz verbracht, wo wir uns über Dusche und Waschmaschine gefreut haben und im Moment sitzen wir in der kleinen Bibliothek hier in der 320 Einwohnerstadt Omeo, wo es einen Rechner mit kostenlosem Internet gibt!
Unsere weitere Reise wird uns jetzt entlang der Küste nach Melborune führen und ich werde diese Zeit hoffentlich weiter mit so viel Glück verbringen, wie in den letzten 7 Tagen mit den 3 Jungs.
Mir geht es super und ich hoffe euch allen auch. Viel Spass beim Kommentare posten und bis bald!

Euer Simi

Advertisements

3 Antworten to “Offroad – hügelig und laut!”

  1. Tito Says:

    Hey, das hört sich echt mega cool an, was du so erlebst. Scheint ja ne dufte Truppe zu sein.

  2. Qli Says:

    Hi mein Kleiner,
    klingt ja echt cool was du jetzt so erlebst. Es scheint ja jetzt echt besser zu werden.
    Liebste Grüße

  3. freeclimbing Says:

    Puh, trotz Sommer so ein blödes Wetter!? 😉
    Coole Bilder! Irgendwann fahr ich da auch mal hin 😉

    Hab dich mal verlinkt…

    Gruß, Markus


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: